U13 eine Runde weiter im Pokal

Nachdem die Rot-Weiss Jungs in der Liga mit ihrem 3:1 Erfolg gegen den SC Dortelweil zuletzt eine gewisse "Durststrecke" beendet hatten, ließ die erste Halbzeit im Regionalpokal gegen den FSV 1910 Bergen erst mal wieder ein paar alte Schwächen durchscheinen.

Trotz Dominanz schoss die Bergener Gastmannschaft zunächst die Tore. Die eigenen Chancen blieben ein ums andere Mal ziemlich kläglich liegen. Effizienz? Leider Fehlanzeige.

Aber zum Glück gelang den Jungs nach einem 0:2 Rückstand kurz vor dem Halbzeitpfiff doch noch der Anschlusstreffer zum 1:2 Pausenstand. Zwischenbilanz? Unbedingt nachlegen.

Erst mal mussten die Fans aber noch ein paar verpasste Chancen miterleiden, bis dann endlich der Knoten platzte. Die zweite Halbzeit ging deutlich an die Heimmannschaft, die vom Ausgleich beflügelt endlich zurück in die Spur fand und traf - und zwar noch mehrfach. Am Ende stand ein deutliches 5:2 auf des Schiedsrichters Zettel. Und die Jungs konnten für sich die wertvolle Erfahrung verbuchen, dass kein Rückstand unaufholbar ist, wenn sich alle reinhängen.

Das damit hoffentlich weiter gestärkte Selbstvertrauen wird am Sonntag um 11 Uhr gebraucht, wenn es auswärts gegen die Offenbacher Kickers geht.
Und schon wenige Tage später wartet dann in der nächsten Pokalrunde Viktoria Preußen (15. Mai, 18 Uhr).
Es geht also Schlag auf Schlag. Wunsch der Fans? Unbedingt weiter nachlegen. ;)

 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern