U13 kehrt ungeschlagen aus Hamburg zurück

Die U13 verbrachte das Wochenende vom 07-09.04 in Hamburg und dort stand einiges auf dem Programm.

 

Tag 1: Abfahrt vom Frankfurter HBF und eine sehr amüsante fast 4 Stündige Zugfahrt. Gegen 14 Uhr kamen wir dann am Hamburger HBF an und fuhren nach kurzem Zwischenstopp zum Essen direkt in Richtung Jugendherberge um dort die Zimmer zu beziehen. In der Jugendherberge zur Horner Rennbahn fanden wir sehr gute Bedingungen vor und wir nahmen uns vor nicht allzuviel Zeit in der Jugendherberge verbringen zu wollen sondern die Zeit in Hamburg zu nutzen. Nachdem alle Ihre Betten bezogen, die Koffer abgelegt und die Trainer das ok gaben ging es für die Jungs in Richtung Schwimmbad. Ziel war das Bäderland Festland in der Holstenstraße. Die Jungs genossen Ihre 3 Stunden Freizeit in vollen Zügen, man hatte sehr viel Spaß im Erlebnisbad und man sah den Jungs das auch an, einige waren kaum zu bremsen. Nach 3 Stunden hieß es dann auf wiedersehen Bäder Festland, welcome back Jugendherberge. Um 22 Uhr war Nachtruhe angesetzt und die Jungs hielten sich auch größtenteils daran. Die Trainer und Betreuer genossen dann abends noch ihr Feierabendgetränk in der Lounge und planten den kommenden Tag der viel von Ihnen abverlangen würde.

 

Tag 2: Erst stand das gemeinsame Frühstück um 7 Uhr morgens an und danach gings auch schon zum ersten Testspiel gegen den FC St Pauli. Angekommen am NLZ am Brummerskamp machten die Jungs einen ausgeschlafenen und sehr fokussierten Eindruck was den Trainern sehr gefiel. Das Spiel begann pünktlich um 10 Uhr und wir nahmen uns vor nicht umsonst die weite Reise angetreten zu sein. Man merkte den Jungs an das sie dieses Spiel unbedingt positiv gestalten wollten. Wir gingen verdient mit 2:0 in die Pause und die Freude über den Spielverlauf war den Jungs anzusehen. Wir wollten uns aber nicht wie letzte Woche in Königsstein um den verdienten Lohn bringen und gaben weiter Gas. So kam es dann auch das wir direkt mit dem Anpfiff zur zweiten HZ nach agressivem Anlaufen des Gegners den Ball gewannen und über mehrere Ballstaffetten das verdiente 3:0 erzielen konnten. Der Gegner kam jedoch ebenfalls kurz darauf wieder ran und erzielte das 3:1, unsere Jungs brachte das diesesmal nicht aus der Ruhe und wir spielten ruhig weiter unser Spiel und konnten durch unseren Spieler Yassin der letzte Woche noch ins Krankenhaus musste das 4:1 erzielen! Als dann kurz vor Ende St Pauli noch etwas Ergebniskosmetik gelang war es schon zu spät und die Jungs vom Brentanobad gewannen verdient gegen das NLZ des Zweitligisten. Die Trainer und die Jungs waren in der Kabine sichtlich gut gelaunt und so machte man sich nach dem Spiel zügig zurück zur Jugendherberge da dort das Mittagessen wartete und wir unseren nächsten Termin nämlich das Bundesligaspiel des HSV gegen Hoffenheim nicht verpassen wollten.   

 

Im Stadion angekommen fanden wir knapp 50.000 Leute vor und der Andrang vor den Eingängen war riesig. Wir kamen Gott sei dank alle gesund und glücklich im Stadion an und das Spiel hielt was es versprach. Der HSV konnte es am Ende mit 2:1 für sich entscheiden und die Jungs konnten Ihre Stars wie Amiri, Süle oder Wagner begutachten und sich einiges für ihr eigenes Spiel abschauen. Die Jungs jubelten bei jedem Tor egal ob für den HSV oder Hoffenheim und fieberten mit, die Stimmung im Stadion war überragend und die Jungs und Trainer hatten insgesamt großen Spaß. Zum Schluss stand noch ein gemeinsames Foto vorm Stadion an und dann ging es auch schon in Richtung Hamburger HBF zum Abendessen.

 

Nach dem Abendessen entschieden wir uns mit den Jungs für den Hamburger Dom, eine Art Dippemess in Hamburg. Die Jungs konnten Ihren Augen kaum trauen was für Attraktionen es zu bestaunen gab und man teilte das Team in 3 Gruppen, Die Trainer Mike, Daniel und unser Begleiter Mohammed übernahmen jeweils eine Gruppe mit einer Anzahl von Kindern und man teilte sich auf. Die Jungs hatten nun 2 Stunden freie Auswahl und eine Aufsichtsperson dabei. Man wusste gar nicht was man zuerst fahren wollte und so verflog die Zeit auch schon wie im Flug. Die 2 Stunden waren leider für die Jungs zu schnell vorbei und es gab einige traurige Gesichter als die Trainer sagten das es jetzt wieder zur Jugendherberge geht. Dort angekommen ging es dann zügig ins Bett da man am nächsten Tag ein schweres Spiel gegen den HSV auf dem Plan hatte.

 

Tag 3: Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es in die Zimmer zum packen da wir die Zimmer bis um 12 Uhr räumen mussten. Anschließend ging es zum HSV Kampus und zu unserem Spiel. Leider verlief die Anfahrt nicht so wie gedacht da wir mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anreisten und es dauerte fast 2 Stunden bis wir unter der sehr heißen Sonne ankamen. Man merkte den Jungs leider an das es für Sie nicht einfach war nach so einer langen Fahrt noch 2 mal 30 Minuten zu spielen. Das Spiel begann dennoch gut und man erspielte sich eine gute Chance die man nicht nutzen konnte. Der HSV war ein starker Gegner und machte ordentlich Druck, wir verteidigten aber gut und versuchten durch schnelle Gegenstösse zum Erfolg zu kommen. Leider fehlte uns aber die Genauigkeit im letzten Drittel und so trennte man sich am Ende 0:0 vom Bundesliganachwuchs des Hamburger SV. Nach dem Spiel war dann leider keine Zeit mehr für eine abschließende Hafenrundfahrt und man machte sich deswegen direkt auf zum Hbf. Dort ging man noch etwas essen und nahm dann zum Abschluss nochmal den Zug in Richtung Frankfurt am Main. Die Zugfahrt war wieder ein großer Spaß und man kam gegen 23 Uhr erschöpft und heilfroh in Frankfurt an.

 

Fazit: Eine tolle Fahrt nach Hamburg wurde mit tollen Ergebnissen gegen starke NLZ Mannschaften gekrönt. Die Jungs und Trainer hatten Ihren Spaß und man hofft den Schwung weiterhin in die Rückrunde mitnehmen zu können und sich weiterhin so gut verkaufen zu können.

 

 


 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern